Russischkurse in Wien

Referenzen

  • Siemens AG München
  • BOSCH GmbH
  • e-on AG
  • T-Systems Austria GmbH Wien
  • AXA AG
  • Andrássy Gyula Deutschsprachige Universität
  • Zrínyi Miklós Universität
  • Credit Bank
  • PORR Allgemeine Baugesellschaft Wien
  • Energiekomfort GmbH Wien
  • Berlitz Wien
  • Sprachinstitut SPIDI Wien
  • Rocla Hungária GmbH
  • Toifor GmbH
  • ISC-Hungária Informatika GmbH
  • Rehab GmbH
  • Lufthansa AG
  • RWE AG
  • IOR Global Language Services
  • Sofia e.V. Freiwilligendienst
  • Ungarische Wissenschaftliche Akademie
  • Volkshochschule Brigittenau, Wien
  • SYNERGON Informatika AG
  • Volksbank AG
  • SZÁMALK AG
  • Tellabs Inc.
  • Auer Paper Art GmbH.

Was ist unser Kurs?

… will heißen: Wo geht es hin? In dem Wort Kurs (lat. cursus: der Lauf die Bahn) formuliert sich die Zweckmäßigkeit einer jeden Bildung. Beim ersten Treff deklarieren wir Ziele, die den Kurs eine Richtung geben. Grundsätzlich treffe ich Schüler mit zweierlei Absichten:

1. Diejenigen, die sich in einem fremden Land aufhalten und kommunizieren möchten.

2. Diejenigen, die die Sprache im beruflichen Leben brauchen.

Ich bekomme von vielen Schülern zu hören: „Verstehen tue ich’s… aber ich kann nicht darauf reagieren.“ Authentische Sprecher nehmen keine Rücksicht auf den Fremden; sie sprechen nicht nur zu schnell, sie vernachlässigen die deutliche Artikulation. Um Missverständnisse zu vermeiden, den richtigen Ton zu wählen sollte man die Standardthemen des Buchs auf möglichst viele unterschiedliche Weisen durchspielen, mit möglichst vielen Interaktionsarten, vor allem mit den unterschiedlichen Varianten der Fragen. Ein effektives Mittel des fremdsprachlichen Sprechers sind idiomatische Wendungen – sie machen die Kommunikation lebensnah und wecken die Sympathie des Muttersprachlers.

russisch-deutsch

Wenn der Kurs – d.h. die Richtung – geschäftlich, fachsprachlich ist, dann spricht man von einem Geschäfts- oder Wirtschaftssprachkurs. Die Geschäftssprache sollte man nur auf sichere Fundamente – mindestens Mittelstufenkenntnisse –bauen. Dies geht in der Regel mit einem beträchtlichen Wortschatz- und Phraseologie-Erweiterung einher.